Fashion and Clothing

Big and Beautiful

So oder so ähnlich lautet das neue Motto in der Modewelt. Endlich hat die Textilindustrie begriffen, dass der Durchschnittsmensch nicht die perfekten Maßen eines Models hat und dass wir dennoch Kleidung benötigen! Diese Kleidung möge doch bitte auch nicht ein unförmiger Sack sein, sondern auch die Vorzüge betonen und in lebhaften Mustern daherkommen. Also überrascht es nicht weiter, dass mehr und mehr Unternehmen ihre Kollektionen für Plus Size erweitern oder dass sich einige auch gleich völlig auf diese Sparte spezialisieren. Darunter finden Sie nun die großen Bekleidungsketten wie C&A und eben Shops wie RoseGal Nur sind die Erfahrungen, die Kunden selbst mit diesen Kollektionen machen, nicht unbedingt durchweg positiv. 

Abseits der Modelmaße

Aus verschiedenen Gründen ist die Bevölkerung nicht gleichzusetzen mit dem, was Modedesigner als Norm annehmen. Wir alle haben schon einmal von den magischen 90-60-90 gehört und aus diversen vergangenen Epochen sind uns für die ideale weibliche Figur Wespentaille und Sanduhr bekannt. Dies sind aber eben Idealvorstellungen, die nur von einem kleinen Prozentanteil der Bevölkerung erfüllt wird. Der Rest ist zu groß, zu klein, hat Rundungen an den „falschen“ Stellen oder ist zu gerade. Dabei leiden Frauen ebenso wie Männer unter den propagierten Schönheitsidealen. Wollen junge Mädchen schlank und vollbusig sein, sollen Jungs doch breite Schulter und einen Waschbrettbauch haben. Es wird krankhaft gehungert oder mit Anabolika nachgeholfen – die gesundheitlichen Risiken sind offensichtlich. Und wenn das nächsten Mal Kleidung eingekauft wird, ist es dennoch frustrierend, nicht das Passende zu finden. 

Stimmt die Größe?

Ein häufig auftretendes Problem sind auch die Größen, die von einem Hersteller zum anderen variieren. Sitzt eine 42 mal perfekt, kann eine 44 bei einem anderen Kleidungsstück kneifen und spannen. Auch die Umrechnung von M oder L ist nicht einheitlich. Schuld hieran ist, dass es in der Modeindustrie keine absolut verpflichtenden Größenstandards gibt und die Konfektionsgröße auch schon mal an die Zielgruppe angepasst wird. So kann den Kunden geschmeichelt werden oder das Image der Marke wird spezifiziert und exklusiv. Gelegentlich kommt noch hinzu, dass das Material teilweise elastischer ist und das Kleidungsstück dadurch doch zu passen scheint – bis es ausleiert oder die Form beim Waschen verliert.

 

Das große Umdenken

Nun gibt es aber einen gegenläufigen Trend: Plus Size. Dabei handelt es sich um Mode in Großen Größen. Zusätzlich wird ein neues Bild verbreitet, dass man sich nicht nur im Fitnessstudio quälen und bei leckerem Essen maßregeln muss, um glücklich zu sein. Die neue Bewegung heißt Body Positivity und möchte alle dazu motivieren, ihren Körper mit allen Makeln zu lieben. Dazu können Narben und Schwangerschaftsstreifen gehören, ebenso wie die natürliche Körperbehaarung und auch Kurven. Was teilweise in dieser Bewegung jedoch vernachlässigt wird, sind gesundheitliche Risiken, die von Übergewicht ausgehen können. Dennoch sollte die Kernaussage dieser neuen Bewegung sein, dass man sich selbst lieben und auf sich achten sollte. Dazu gehören eben auch eine ausgewogene Ernährung und ein abwechslungsreicher Lebensstil – will heißen: Sie können sich natürlich Schokolade und einen gemütlichen Fernsehabend gönnen, aber auch Gemüse und einen Spaziergang nicht vergessen. Die Mischung macht’s. 

Mode für alle

Von den leicht bedrückenden Aspekten gesundheitlicher Bedenken zurück zur erfreulichen Mode: Sie haben nun auf jeden Fall mehr Möglichkeiten, sich hübsch anzuziehen! Eine Herausforderung bleibt dennoch bestehen – passt die Größe und wie ist der Sitz? Gerade bei den aufstrebenden Online-Shops aus China liegen Beschreibung und Realität doch teilweise weit auseinander, aber auch mit anderen Geschäften kann Ihnen dies passieren. Daher kann es sehr hilfreich sein, sich im Vorfeld zu informieren. Die Meinungen von anderen Kunden können hier der Schlüssel sein. Wenn Sie eine Seite mit ausführlichen Berichten finden, können Sie aus den Erfahrungen von anderen lernen und Ihre Schlüsse ziehen. Mit Glück finden Sie eine Beschreibungen von jemandem, der eine ähnliche Figur wie Sie hat und können so herauslesen, ob dieser Shop für Sie in Frage kommt oder nicht. Außerdem können Sie so unnötigen Frust beim Anprobieren der Kleidung vermeiden.